Antworten auf häufig gestellte Fragen

Im Folgenden haben wir Euch Antworten auf häufig gestellte Fragen zusammengestellt.

Teilnahme

Welche Voraussetzungen müssen für eine Teilnahme erfüllt sein?

Für die Anmeldung deutscher Athletinnen und Athleten sind folgende Voraussetzungen verpflichtend: 

  1. Deutsche Staatsangehörigkeit oder deutscher Aufenthaltstitel
  2. Mitgliedschaft der Athletin/des Athleten in der ODPS e.V. – zum Mitgliedschaftsantrag
  3. Mitgliedschaft des Studios/Vereins in der ODPS e.V., das/den die Athletin/der Athlet repräsentieren möchte zum Mitgliedschaftsantrag
  4. Nachweis über die Mitgliedschaft der Athletin/des Athleten in einem Mitgliedsstudio/-verein der ODPS e.V. – zum Dokumenten-Download

Muss ich Mitglied in der ODPS sein, um bei der Meisterschaft mitmachen zu können?

Ja, Du musst aktives Mitglied sein. Hier geht es zum Mitgliedschaftsantrag.

Beachte, dass auch das Studio/der Verein, für den Du startest, Mitglied in der ODPS sein muss. Bei der Anmeldung musst Du eine Bescheinigung über die Mitgliedschaft in einem Studio/Verein einreichen zum Dokumenten-Download.

Muss mein Studio/Verein Mitglied in der ODPS sein, damit ich bei der Meisterschaft teilnehmen kann?

Ja, das Studio/der Verein, für den Du startest, Mitglied in der ODPS sein muss. Bei der Anmeldung musst Du eine Bescheinigung über die Mitgliedschaft in einem Studio/Verein einreichen zum Dokumenten-Download.

Sind die Plätze für Teilnehmer/innen begrenzt?

Nein, es gibt keine Begrenzung. Alle, die sich anmelden, können teilnehmen. Infos zur Anmeldung findest Du unter Deutsche Meisterschaft -> Informationen zur Teilnahme.

Gibt es ein Bewerbungs-/Losverfahren zur Anmeldung?

Nein, es gibt keine Vorauswahl und kein Losverfahren. Die Plätze zur Teilnahme sind nicht beschränkt. Alle Infos zur Teilnahme findest Du unter Deutsche Meisterschaft -> Informationen zur Teilnahme.

Anmeldung

Wie melde ich mich als Einzelperson an?

– Mitgliedschaftsnachweis Studio (zu finden im Dokumenten-Download)
– Kopie des Personalausweises
– Kopie der Krankenversicherungskarte (nicht verpflichtend)
– Passfoto (Format 2×3) für den Athletenpass
– Medizinische Dokumente, falls erforderlich (z.B. Nachweis Hyperhydrose, o.ä.)

Wie melden wir uns als Double an?

Die Anmeldung für ein Double oder eine Gruppe wird nur von einer Person vorgenommen. Diese meldet das Double an und lädt zur Anmeldung im Anschluss die Dokumente in ihrem Mitgliederbereich hoch. Benötigt werden:

– Mitgliedschaftsnachweis Studio (zu finden im Dokumenten-Download). Für jede/n Athlet/in muss ein eigner Nachweis hochgeladen werden.
– Kopie des Personalausweises aller Teilnehmer/innen
– Kopie der Krankenversicherungskarte aller Teilnehmer/innen (nicht verpflichtend)
– Passfoto aller Teilnehmer/innen (Format 2×3) für die Athletenpässe
– Medizinische Dokumente der zutreffenden Teilnehmer/innen, falls erforderlich (z.B. Nachweis Hyperhydrose, o.ä.)

Wie melden wir uns für eine Gruppenperformance an?

Für die Anmeldung eurer Gruppen-Performance beantwortet ihr die Frage “Möchten Sie als Einzel oder Doppel teilnehmen?” mit “Wir möchten als Doppel teilnehmen.” Bei der Frage: “In welcher Kategorie möchten Sie antreten?” habt ihr dann die Möglichkeit “Groups 14+” auszuwählen.

Die Anmeldung für eine Gruppe wird nur von einer Person vorgenommen. Diese meldet die gesamte Gruppe an und lädt zur Anmeldung im Anschluss die Dokumente in ihrem Mitgliederbereich hoch. Benötigt werden:

– Mitgliedschaftsnachweis Studio (zu finden im Dokumenten-Download). Für jede/n Athlet/in muss ein eigner Nachweis hochgeladen werden.
– Kopie des Personalausweises aller Teilnehmer/innen
– Kopie der Krankenversicherungskarte aller Teilnehmer/innen (nicht verpflichtend)
– Passfoto aller Teilnehmer/innen (Format 2×3) für die Athletenpässe
– Medizinische Dokumente der zutreffenden Teilnehmer/innen, falls erforderlich (z.B. Nachweis Hyperhydrose, o.ä.)

Bis wann kann ich mich anmelden?

Alle Fristen und wichtigen Termine findest Du unter Deutsche Meisterschaft -> Informationen zur Teilnahme.

Was muss ich bei der Anmeldung beachten?

Wichtig ist, dass jede/r Athlet/in die Anmeldung selbst vornimmt (es ist nicht möglich, dass der Trainer die Anmeldung ausfüllt). Ausnahme: Minderjährige Athletinnen und Athleten werden durch ihren Erziehungsberechtigten angemeldet.
Doppel- und Gruppenstarter werden durch eine Person angemeldet, welche die Daten der Mitstarter/innen in die Anmeldung einfügt.

Welche Unterlagen werden für die Anmeldung benötigt?

Folgende Unterlagen sind für die Athletenanmeldung erforderlich:

– Mitgliedschaftsnachweis Studio (zu finden im Dokumenten-Download). Bei Doubles/Gruppen muss für jede/n Athlet/in ein eigner Nachweis hochgeladen werden!
– Personalausweis (es ist erlaubt, diese als Kopie zu markieren)
– Krankenversicherungskarte (nicht verpflichtend)
– Passfoto (2×3) für den Athletenpass
– medizinische Dokumente falls erforderlich (Nachweis Hyperhydrose o.ä.)

Doppel- und Gruppenstarter werden durch eine Person angemeldet, welche die Daten der Mitstarter/innen in die Anmeldung einfügt.

Bekomme ich eine Anmeldebestätigung per E-Mail zugeschickt?

Nein. Du kannst deine abgeschlossene(n) Anmeldung(en) unter „Meine Anmeldungen / Daten zur Anmeldung einreichen“ im persönlichen Mitgliederbereich aufgelistet finden. Hier ist ebenfalls das Hochladen der Dokumente und Formulare möglich (“Meine Anmeldungen / Daten zur Anmeldung einreichen” -> “Daten einreichen”).

Wo kann ich meine abgeschickten Anmeldungen einsehen?

Du kannst deine abgeschlossene(n) Anmeldung(en) unter „Meine Anmeldungen / Daten zur Anmeldung einreichen“ im persönlichen Mitgliederbereich aufgelistet finden. Hier ist ebenfalls das Hochladen der Dokumente und Formulare möglich (“Meine Anmeldungen / Daten zur Anmeldung einreichen” -> “Daten einreichen”).

Wie hoch sind die Startgebühren?

Die Startgebühren betragen pro Auftritt 35,00 €. Es wird nicht pro Athlet/in berechnet. Gruppen und Doppel zahlen also ebenfalls insgesamt 35,00 € pro Auftritt. 

Wie bezahle ich die Startgebühr?

Die Startgebühr von 35,00 € wird durch die Athletin/den Athleten über PayPal unter der Angabe von “Name,Vorname, Kategorie” vorgenommen. Erst mit Zahlungseingang ist die Anmeldung gültig. Weitere Informationen zur Zahlung sind im Anmeldeformular sowie auf der Bestätigungsseite nach Absenden der Anmeldung zu finden.

Fotos & Livestream

Woher bekomme ich Fotos von einem Auftritt?

Es wird an jeder Bühne einen Fotobereich geben. Jede/r Teilnehmer/in hat die Möglichkeit, von dort von einer Person ihrer Wahl den Auftritt fotografieren zu lassen. Zusätzlich wird ein professioneller Fotograf des Ausrichters die gesamte Veranstaltung begleiten. Sowohl die Fotos, als auch ein Video vom eigenen Auftritt können im Nachhinein erworben werden. Für die Athletinnen und Athleten ergibt sich somit ein größeres und flexibleres Angebot als in vergangenen Jahren.

Wird es einen Livestream geben?

Ja, es wird einen Livestream über unseren YouTube-Kanal geben (@odps.e.v).

Tickets

Wie hoch sind die Eintrittspreise?

Die Ticketpreise betragen 15 €/Veranstaltungstag pro Person und können vorab online erworben werden. Kinder unter 12 Jahren erhalten freien Eintritt. Aktive Athleten benötigen keine Eintrittskarte für das gesamte Wochenende. Human Props haben freien Eintritt am Tag des Auftritts. 

Brauche ich als Athlet ein Ticket?

Aktive Athleten benötigen keine Eintrittskarte für das gesamte Wochenende. Human Props haben freien Eintritt am Tag des Auftritts. 

Muss mein Human Prop ein Ticket kaufen?

Human Props haben freien Eintritt am Tag des Auftritts. An weiteren Tagen benötigen sie ein Ticket. Athleten benötigen keine Eintrittskarte für das gesamte Wochenende.

Zeitplan - Zuschauen - Parken - Verpflegung

Wie komme ich zur Halle? Wo kann ich parken?

Die Deutsche Meisterschaft findet in der Sporthalle Gießen-Ost statt. Für die Navigation zur Halle nutze die Adresse des Parkplatzes: Otto-Behaghel-Straße, 35394 Gießen (Parkplatz und Adresse für die Navigation bei Google Maps)

Wann sind welche Kategorien dran?

Der Zeitplan kann erst nach Ablauf der Anmeldefrist erarbeitet werden, weil dieser mit den Anmeldezahlen in den verschiedenen Kategorien zusammenhängt. Den Zeitplan findest Du unter Meisterschaft -> Allgemeine Informationen.

Findet die Meisterschaft an 3 Tagen statt? Muss ich schon Freitag anreisen?

Die Meisterschaft findet vom 29.06.2024 bis zum 30.06.2024 statt. In diesem Jahr wird es die Möglichkeit geben, bereits am Freitagabend, den 28.06.2024, die Registrierung und Bühnenprobe zu absolvieren. Ob ihr dies in Anspruch nehmen möchtet, werden wir kurz nach Bekanntgabe des Zeitplans verbindlich abfragen. Für alle, die ihre Bühnenprobe nicht bereits am Freitag machen möchten, wird diese wie gewohnt am Morgen des Auftrittstages stattfinden.

 

Kann ich als Zuschauer bereits freitags in die Halle?

Nein, Zuschauer können bei den Bühnenproben leider nicht dabei sein. Die Öffnungszeiten für Zuschauer sind im Zeitplan zu finden (Deutsche Meisterschaft -> Allgemeine Informationen).

 

Wird es Verpflegungsmöglichkeiten in der Halle geben?

Ja, es werden Getränke und Kuchen angeboten. Ebenfalls werden warme Speisen (Imbiss) käuflich zu erwerben sein.

Weitere Fragen

Ich kann die Antwort auf meine Frage nicht finden

Kein Problem! Schreibe uns gerne eine E-Mail an dpam@odps.de.

FAQ Open Athletes

How can I participate as an Open Athlete?

All information for your registration can be found here: Information page German Competition – Open Athletes

Do I have to be a member of ODPS to participate as an Open Athlete?

No, you don’t have to be a member. But you need an account to login on our website. Here you can read how to get an account: Information page German Competition – Open Athletes

Where can I find information to participating as an Open Athlete?

All information can be found on the Information page German Competition – Open Athletes

ANTI DOPING

Am 1. April 2013 nahm die IPSF den World Anti-Doping Code an und startete ein Bildungsprogramm für nationale Vereinigungen, Athleten, Trainer, und anerkannte Wettkampfausrichter, um den Pole und Aerial Sport zu einer dopingfreien Zone zu machen.

Die IPSF unterzog sich einem vollständigen anti-doping Programm für alle teilnehmenden Athleten in nationalen und internationalen Wettkämpfen, die durch die IPSF zugelassen wurden. Das bedeutet, dass die Tests zu jeder Zeit durchgeführt werden können, nicht nur im Zeitrahmen eines Wettkampfes. Wettkampf-Tests wurden im Juli 2014 bei den World Pole Sport Championchips das erste Mal eingeführt.

  • Was ist der Welt Anti-Doping Code?

    Der Welt Anti-Doping Code (WADA) ist das Dokument, welches Regularien bezüglich anti-doping im Sport weltweit abgleicht. Der Code stellt ein Rahmenkonzept für anti-doping Strategien, Regeln und Regularien für Sportorganisationen und öffentliche Authoritäten zur Verfügung.

  • Was bedeutet das für Sie?

    Als ein Athlet oder Trainer, erhalten sie viele Informationen, Hilfestellungen und Ratschläge wie sie sicherstellen können zu 100% frei von verbotenen Substanzen zu bleiben. Eins der Hauptprobleme die Athleten aus anderen Sportarten festellten ist, dass gesundheitliche Ergänzungsmittel vermieden werden müssen.

    Als anerkannter Wettkampforganisator, müssen wir den WADA Code übernehmen, um als IPSF Wettkampf zugelassen zu sein. Wir werden an einem Anti-Doping Bildungsprogramm arbeiten und die Unterstützung aller Athleten, Trainer und Befürworter sichern.

    Die vollständigen IPSF Verordnungen sind in der IPSF Verfassung. Falls Sie mehr erfahren möchten, wenden Sie sich bitte an: anti-doping@polesports.org.

  • Wann wird der anti-doping Test stattfinden?

    Der Wettkampftest begann zur Weltmeisterschaft 2014 und hält bis heute an. Außerhalb der Wettkämpfe stattfindende Tests beginnen ab 2018.

  • Wie finden diese statt?

    enachrichtung für die Auswahl zum doping Test

    • Die Person, die den Athleten benachrichtigt, muss sich ausweisen.
    • Der Athlet muss sich ebenfalls ausweisen.

    Berichterstattung für das Testen an die Doping Kontrollstation

    • Der Athlet muss sich unverzüglich zum Testen zurückmelden, außer er bittet um eine Verschiebung (mehr dazu später).
    • Der Athlet wird zu jeder Zeit begleitet.

    Auswahl eines Sammlungsbehältnisses

    • Es werden minimal 3 Kits zur Auswahl stehen.
    • Sofern es keinen anderen Grund gibt, wie z.B. eine Behinderung, so ist der Athlet der einzige, der das Testzubehör handhabt.

    Verfügungstellung der Stichprobe unter Aufsicht

    • Athleten werden direkt beobachtet.
    • Die Stichprobe muss mindestens 90ml betragen ( falls nicht, ist eine weitere Stichprobe notwendig).

    Auswahl des Stichprobenkits

    • Es stehen minimal 2 Kits zur Auswahl.
    • B Flasche zuerst, dann A, dann B falls noch etwas von der Stichprobe übrig ist.
    • Der Athlet wird die Stichprobe selbst verschließen.

    Untersuchung der Tauglichkeit der Stichprobe

    • Die Stichprobenkonzentration wird getestet, um die Tauglichkeit zur Analyse zu gewährleisten.

    Aufzeichnung und Beglaubigung der Information

    • Der Athlet vollendet die Doping Control Form (DCF) und unterschreibt, um zu bestätigen, dass die Stichprobe ihm gehört und erhält eine Kopie.
    • Der Athlet muss alles aufzeichnen, was er innerhalb der letzten 7 Tage zu sich genommen hat. Medikamente und Ergänzungsmittel mit eingeschlossen.

    Athleten haben das Recht:

    • Die DCP Identifikation zu sehen.
    • Von einer Vertrauensperson begleitet zu werden.
    • Eines DCO´s des gleichen Geschlechts
    • Die Testungsprozedur zu kommentieren.
    • Eine Kopie der DCF zu erhalten
    • Diskretion im Labor
    • Eine Verschiebung der Rückmeldung zur DCS zu erbitten
  • Welche Verantwortungen haben Athleten während des Tests?

    • Innerhalb direkter Beobachtung der Person zu bleiben, die sie beobachtet
    • Falls gefragt, eine fotografische Identifikation vorzulegen (oder jemanden zu finden, der beglaubigen kann, wer er ist)
    • Sich der Testprozedur zu fügen
    • Sich unmittelbar zum Test zurückzumelden, außer es wurde eine Bitte um Aufschub (für einen erlaubten Grund) eingereicht.

    Gründe, weshalb ein Athlet einen Aufschub zur Doping Control Station erbitten kann, sind unten aufgelistet. Alle Nachfragen werden von der zugewiesenen Person diskret behandelt und die Entscheidung basiert auf der Grundlage, ob der Athlet effektiv zu jeder Zeit begleitet werden kann.

    • Teilnahme an einer Siegerehrung
    • Erfüllung einer Medienverpflichtung
    • Antritt an weiteren Wettkämpfen
    • Ausführung eines Warm Up
    • Abschluss einer Trainingseinheit abschließen*
    • Erhalten einer notwendigen medizinischen Behandlung*
    • Aufsuchen einer Vetrauensperson und/oder eines Vertreters*
    • Erlangung von Fotoidentifikation*
    • Jegliche Umstände, die gerechtfertig werden können und aufgezeichnet werden können*

    Die * gelten nur für Tests außerhalb des Wettkampfes.

    Falls ein Athlet einen Anti-Doping Verstoß begangen hat, wird er schriftlich darüber informiert.

    Sie werden Ratschläge darüber bekommen, was als nächstes unternommen werden kann, ihre Rechte und in welchem Zeitraum sie antworten müssen. An diesem Punkt ist es üblich, dass der Athlet aus seinem Sport ausgeschlossen wird.

    Ein wichtiger Aspekt des Anti-Dopings ist, dass alle Athleten das Recht auf eine unabhängige Anhörung haben.

    Die meisten Fälle werden vom National Anti-Doping Panel (NADP) angehört, bei der die nationale Anti-Doping Vereinigung den Fall dem Athleten gegenüber präsentiert und der Athlet die Chance hat sich selbst zu verteidigen, wenn gewünscht auch mit Hilfe. In einigen Sportarten, werden die Fälle vom National Governing Body verwaltet.

    Der Athlet bekommt auch die Gelegenheit seinen Fall von jemand, anstelle von ihm selbst, vorstellen zu lassen.

    Alle Beweise werden vorher geflissentlich vom Gremium herangezogen um eine Entscheidung zu treffen und festzulegen welche Sanktionen, falls notwendig, anstehen.

    Der Athlet hat das Recht, innerhalb des erlaubten Zeitraums Einspruch gegen die Sanktionen zu erheben. Danach haben die nationale Anti-Doping Vereinigung und der Athlet das Recht den Fall vor dem Court of Arbitration for Sport vorzulegen.

  • Sanktionen

    Athleten können für eine gewisse Zeit aus ihrem Sport verbannt werden. Dies kann einige Monate bishin zu lebenslang umfassen. Das hängt von der Schwere des Regelbruchs und der Beweislage ab.

  • Was bedeutet eine Verbannung aus dem Sport eigentlich?

    Athleten ist es nicht erlaubt:

    • an jeglichen NGB/IPSF Wettkämpfen teilzunehmen.
    • In NGB/IPSF anerkannten Centren zu trainieren, wie z.B. NGB/IPSF angehörige Clubs, finanzierten Fitnesstudios und Einrichtungen.
    • Sportbezogene Finanzierung zu erhalten.

    Alle zuvor erhaltenen Medallien, Titel und Rekorde werden entzogen.

    Athleten sind berechtigt anti-doping Bildung zu erhalten und es besteht weiterhin die Möglichkeit sportfinanzierte medizinische Behandlung zu erhalten.

    Viele Athleten haben eine tiefe Leidenschaft für ihren Sport und widmen dem Sport einen signifikanten Zeitaufwand. Dies entzogen zu bekommen, kann für Athleten schwer sein und sollte stark abschrecken.

    Athleten stehen bei einem anti-doping Verstoss einer Verbannung auf Zeit und weiteren Konsequenzen gegenüber

WAS IST DOPING?

Was wird unter Doping verstanden? Wo fängt Doping eigentlich an? Und wieso wird überhaupt gedopt?

Diese Fragen beantworten wir euch in diesem Video.